Heizkraftwerk Cottbus

Das Heizkraftwerk Cottbus ist Eigentum der Stadtwerke Cottbus und wird von der HKW-Heizkraftwerksgesellschaft Cottbus mbH, einem Unternehmen der Stadtwerke Cottbus GmbH, betrieben.

Mit Fernwärme zur Raumheizung und Warmwasserbereitung wird nicht nur eine Vielzahl von Wohn- und Bürogebäuden der Stadt, sondern auch das Carl-Thiem-Klinikum, die Rasenheizung des FC Energie Cottbus, das Staatstheater sowie die Universität, Hotels und das Cottbuser Rathaus versorgt. So wird mit der umweltschonenden Kraft-Wärme-Kopplung im Heizkraftwerk Cottbus neben der Stromproduktion auch die Fernwärme für die Stadt Cottbus erzeugt. Dies ist höchst effizient, da die im Brennstoff gespeicherte Energie optimal genutzt wird: Liegt der Wirkungsgrad konzentioneller Kraftwerke bei rund 40 Prozent, erreicht unsere KWK-Anlage einen Wirkungsgrad von bis zu 70 Prozent. Ein Gewinn für die Umwelt und die Lebensqualität in unserer Region.

Die Technologie

Vorteile der PFBC-Technologie im Vergleich zu konventionellen Kraftwerken Durch die Zusammenschaltung von Gas- und Dampfturbinen wird der thermische Wirkungsgrad um …

Das Kraftwerk in Zahlen

Hauptanlagen:

Optimierung des Kraftwerksprozesses

Zusammenarbeit mit Wissenschaftseinrichtungen und Firmen der Region zur Optimierung des Kraftwerksprozesses Untersuchungen der Belagbildung im PFBCErarbeitung von Maßnahmen zur Verminderung …

Zusammenarbeit

Die Heizkraftwerksgesellschaft Cottbus mbH, ein Unternehmen der Stadtwerke Cottbus, entwickelt gemeinsam mit regionalen Partnern ein „Kommunales Energiemanagementsystem (KEMS)" in Cottbus.