Stromkennzeichnung

Netzbetreiber: Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH

Nach § 42 des EnWG vom 07.07.2005 sind die Energieversorgungsunternehmen zur Stromkennzeichnung verpflichtet. Die nachfolgende Übersicht gibt Ihnen Auskunft über den Strommix des Vorjahres, die Umweltauswirkungen, das Netznutzungsentgelt und weitere gesetzliche Umlagen. Diese Information gilt nur für den Netzbetreiber Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH.

 

Stromquellen
Der Nachweis bezieht sich auf den gesamten Strom, den die Stadtwerke Cottbus GmbH im Vorjahr geliefert hat.
Die Zusammensetzung einzelner Tarife kann davon abweichen.
 
Umweltbelastungen
Bei der Herstellung einer Kilowattstunde (kWh) Elektroenergie fallen folgende Abfallprodukte an:

    Menge SWC Menge Deutschland
       
  Abfallprodukte    
  radioaktiver Abfall
CO2-Emission   
0,00048 g/kWh
669 g/kWh
0,0006 g/kWh
680 g/kWh
 
Entgelte für den Netzzugang
Für die Stromlieferung nutzen wir das Stromnetz des Netzbetreibers der Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH. Dieser stellt uns folgendes Netznutzungsentgelt (Stand 01.01.2016) in Rechnung.
       
    Preis (Netto) Preis (Brutto gerundet)
  Netznutzungsentgelte    
  Arbeitspreis
Grundpreis
6,46 ct/kWh
15,00 €/Jahr
7,69 ct/kWh
17,85 €/Jahr
       
  Messentgelt    
  Eintarifzähler
Zweitarifzähler
1,94 €/Jahr
1,94 €/Jahr
2,31 €/Jahr
2,31 €/Jahr
       
  Messstellenbetrieb    
  Eintarifzähler
Zweitarifzähler
3,61 €/Jahr
10,83 €/Jahr
4,30 €/Jahr
12,89 €/Jahr
       
  Abrechnungsentgelt    
  Eintarifzähler
Zweitarifzähler
8,76 €/Jahr
8,76 €/Jahr
10,42 €/Jahr
10,42 €/Jahr
 
Gesetzliche Umlagen
Die Energieversorger sind gesetzlich verpflichtet, Umlagen nach dem Stromsteuergesetz (StromStG), dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), dem Gesetz zum Schutz der Stromerzeugung aus Kraft Wärme Kopplung (KWKModG) sowie der Konzessionsabgabeverordnung (KAV) zu entrichten.
       
  Entgelte    
  Abgabe nach StromStG 1)
Abgabe nach KWKModG 2)
Konzessionsabgabe 3)
EEG - Umlage 4)
§ 19 StromNEV-Umlage 5)
Offshore-Haftungsumlage
§ 18 Abschalt-Umlage
2,05 ct/kWh
0,445 ct/kWh
1,59 ct/kWh
6,354 ct/kWh
0,378 ct/kWh
0,040 ct/kWh
nnb ct/kWh
2,44 ct/kWh
0,53 ct/kWh
1,89 ct/kWh
7,56 ct/kWh
0,45 ct/kWh
0,05 ct/kWh
nnb ct/kWh

1) Die Stromsteuer ist eine durch Bundesgesetz geregelte Verbrauchsteuer. Am 01.04.1999 trat das Gesetz zum Einstieg in die ökologische Steuerreform in Kraft. Mit diesem Gesetz wurden Steuern auf Benzin, Heizöl und Erdgas erhöht und somit die Stromsteuer eingeführt. Ziel ist es, dadurch zusätzliche Anreize für die Ausschöpfung von Energieeinsparpotentialen zu schaffen und mit den Einahmen den Beitrag zur Rentenversicherung zu senken.

2) Am 1. April 2002 ist das neue KWK-Gesetz (KWKModG) in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz wird KWK-Strom, der in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist wird, über gesetzlich festgelegte Zuschläge gefördert.

3) Die Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH (EVC) hat mit der Stadt Cottbus einen Konzessionsvertrag zum Nutzungsrecht der öffentlichen Wege und Plätze für das Stromversorgungsnetz abgeschlossen. Aus diesem Vertrag ist die EVC verpflichtet, an die Stadt Cottbus eine Konzessionsabgabe zu entrichten. Die Höhe ist abhängig von der Einwohnerzahl und beträgt z.Z. für Cottbus 1,59 ct/kWh.

4) Das Erneuerbare-Energien-Gesetz – kurz EEG - ist am 01. August 2004 in Kraft getreten. Da dass bisherige Umlagesystem dem wachsenden Anteil aus erneuerbaren Energien nicht mehr gewachsen ist, wurde der EEG-Fördermechanismus grundlegend geändert. Mit Hilfe der AusglMechV wird von den Betreibern der vier Übertragungsnetze die EEG-Umlage zentral und bundeseinheitlich festgelegt.

5) Mit Inkrafttreten der EnWG-Novelle am 04.08.2011 ist auch § 19 Abs. 2 StromNEV angepasst worden. Diese Anpassung ist Grundlage für die Einführung einer „§ 19 StromNEV-Umlage“. Der Zuschlag für die „§ 19 StromNEV-Umlage“ wird analog der Zuschläge nach dem KWKG separat zu den allgemeinen Netzentgelten erhoben. Es handelt sich hierbei um ein „anderes Entgelt“ im Sinne des § 17 Abs. 8 Strom NEV und damit nicht um ein allgemeines Netzentgelt. Bei der Erhebung der § 19 StromNEV-Umlage sind die Letztverbrauchergruppen gemäß § 9 Abs. 7 KWKG zu berücksichtigen.

Daten-Stand: Januar 2016